Zwiebelkuchen

Ein Tête-à-Tête zum Genießen mit Aoste-Schinken

  • REZEPT FÜR 2 FLADEN ODER 1 BACKBLECH
  • ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 20 MINUTEN
  • GEHZEIT: 70 MINUTEN
  • BACKZEIT: 25 MINUTEN

Zutaten
Was du brauchst

500 g Weizenmehl
1 Pkg. Trockenhefe
1 TL Zucker
150 ml lauwarme Milch
2 Zwiebeln (ca. 250 g)
1 EL Olivenöl
1 Packung AOSTE-SCHINKEN (80 g)
250 ml Crème double (ersatzweise
je 125 g Crème fraîche und Schmand)
Salz, Pfeffer, Muskatnuss (frisch gerieben)

Zubereitung
So wird’s gemacht

  1. 2 EL Mehl mit Trockenhefe, Zucker und 100 ml lauwarmem Wasser vermischen, abgedeckt an einem warmen Ort 10 Minuten gehen lassen. Restliches Mehl mit Hefe-Mix, 1 1/2 TL Salz und Milch verkneten, abgedeckt noch einmal 1 Stunde gehen lassen.
  2. Zwiebeln schälen, längs halbieren, quer in feine Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin 3-4 Minuten andünsten. Aoste-Schinken in feine Streifen schneiden, untermischen und noch 1-2 Minuten weiterbraten.
  3. Crème double mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Backofen auf 220 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen. Hefeteig in zwei Portionen teilen und zu ovalen Fladen ausrollen. Fladen mit Crème double bestreichen, mit dem Mix aus Zwiebeln und Aoste-Schinken belegen und in 20-25 Minuten goldbraun backen.
  4. UNSER TIPP: Auch fein mit roten Zwiebeln oder Frühlingszwiebeln!