26.04.2021 | Genuss unterwegs
Spieß und Spaß für groß und klein!

Wandern mit Kindern in Nordrhein-Westfalen (NRW) – Entdeckungstour durch die Natur

„Mama, hast du gerade das Eichhörnchen gesehen?“, „Papa, was ist das für eine Blume?“, „Wie viele Bäume wachsen eigentlich im Wald?“ – Kinder entdecken gerne die Natur und sind neugierig auf ihre Umwelt. Wandern mit Kindern in NRW ist daher eine tolle Idee, um die Region mit so richtig viel Spaß und Spannung zu erkunden. Die zahlreichen Naturlehr- und Erlebnispfade sowie speziellen Themenrouten sorgen garantiert für abenteuerreiche Stunden an der frischen Luft und bieten die besten Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Wandertag. Wir stellen dir nachfolgend die attraktivsten Wandertouren für Familien mit Kindern in NRW vor. Doch zunächst schauen wir uns an, worauf es beim Wandern mit Kindern ankommt, damit am Ende die schönsten Erinnerungen bleiben.

Worauf kommt es beim Wandern mit Kindern in NRW an?

Das Wandern mit Kindern will gut organisiert sein. Das betrifft nicht nur eine familienfreundliche Wandertour, sondern auch Proviant, Kleidung und natürlich das Rahmenprogramm. Mit den nachfolgenden Tipps wird Wandern für alle zu einem echten Vergnügen, ohne Langeweile oder Gequengel.

Wanderroute

Wählt eine Strecke, die entsprechend an Alter und Ausdauer von Kindern angepasst ist. Im Idealfall kann man diese bei Bedarf abkürzen. Eine weitere Alternative ist die Mitnahme eines Kinderwagens, sollten die kleinen Beine müde werden.

Wanderkleidung

Kinder sollten auf Wandertouren einen optimal passenden Wanderschuh tragen, der Halt und Stabilität auch auf unwegsamen Strecken gibt. Dazu gesellen sich multifunktionale Kleidungsstücke an die Jahreszeit angepasst. Gegebenenfalls sollte Wechselkleidung eingepackt werden.

Wegstrecke

Eine optimale Länge lässt sich etwa mit der Formel: Alter x 1,5 errechnen. Je jünger, desto kürzer sollte die Strecke gewählt werden. Darüber hinaus ist das Tempo entsprechend anzupassen.

  • Kinder zwischen drei und fünf Jahren: Wanderwege mit 1,5 Stunden Gehzeit.
  • Kinder zwischen fünf und acht Jahren: Wanderweg mit 2-2,5 Stunden Gehzeit.
  • Ab neun Jahren können die Touren auch länger ausfallen.

Spiel, Spaß und Spannung

Kleine Spiele, Entdeckungsausflüge ins Unterholz, Infotafeln, Rätsel, Quizze oder Schnitzeljagden machen das Wandern für Kinder interessant. So vergeht die Zeit wie im Flug.

  • Unser Tipp: Erstellt vor der Wanderung eine Liste mit Dingen, die es auf der Wanderung zu finden gilt. Das animiert Kinder, während der Wanderung aktiv auf die Natur zu achten und das Finden macht jedes Mal richtig glücklich.

Pausenzeit

Bei der Wanderung mit Kindern müssen mehrere Pausen über die gesamte Strecke hinweg eingeplant werden. Länger als 45 Minuten sollte eine Etappe nicht dauern.

Proviant

Viel Wasser, Obst, Nüsse, Pausenbrote und Brötchen, Snacks für unterwegs, wie Aoste Stickado und kleine Naschereien – packt ausreichend Essen und Trinken ein.

Erste-Hilfe-Set

Schnell kann auf einer Wanderung ein kleines Malheur passieren und das Stolpern über eine Wurzel zieht kleine Schürfwunden nach sich. Daher ist es eine gute Idee, ein Erste-Hilfe-Set mit auf die Wanderung zu nehmen. Darin enthalten sollten sein: Pflaster, sterile Kompressen, Mullbinden, Tape, spezielle Blasenpflaster, Pinzette, Desinfektionsspray, Insekten- und Zeckenschutz und Sonnenschutz.

Unsere 5 schönsten Wanderungen mit Kindern in NRW

Habt ihr an alles gedacht? Dann kann es ja losgehen! Nachfolgend stellen wir unsere Routen vor, die das Wandern mit Kindern in NRW zu einem echten Abenteuer werden lassen und natürlich auch für Erwachsene eine Menge Sehenswürdigkeiten bereithalten.

Wandern mit Kindern auf dem Wasserweg im Bergischen Land

Die Wanderung mit Kindern auf dem „Hückeswagener Wasserweg“ führt als Rundweg einmal um die Wupper-Talsperre herum und bietet auf den gut 4,3 Kilometern eine Menge zu entdecken. Die Infotafeln zeigen die Geschichte der Wasserkraftnutzung sowie die Funktion der Talsperre und weitere interessante Informationen über den Staudamm. Das Besondere: Die Wandertour wird an den Stationen von der Maus, bekannt aus der „Sendung mit der Maus“ begleitet. Der flache Weg mit wenig Steigung ist auch für Kinderwagen geeignet.

Der perfekte Proviant für die nächste Wanderung: Stickado Schinken

Zum Produkt

Wandern mit Kindern zum Wildwiesenweg bei Eitorf

Los geht die Erkundung vom Wildwiesenweg bei Eitorf. Auf der Wandertour für Kinder in NRW können zahlreiche summende oder zwitschernde Tiere entdeckt werden. Die landschaftliche Vielfalt ist auch für große Wanderfans garantiert beeindruckend und bietet so jedem ein außergewöhnliches Naturerlebnis. Ein besonderer Tipp ist die Fotosafari entlang des Wildwiesenwegs.

Wandern mit Kindern auf dem Rothaarsteig im Sauerland

Der Rothaarsteig ist für das Wandern mit Kindern in NRW eine besonders gute Wahl, denn dieser verfügt als erster „Top Trail of Germany“ über eine eigene Familienwanderkarte. Hier gibt es ganze zwölf Erlebnispunkte zu entdecken. Die märchenhaften und abenteuerlichen Routen sind ideal für Kinder unterschiedlichster Altersstufen. Für kleine Wanderkönige bietet sich zum Beispiel der 2,5 Kilometer lange Märchenwanderweg „Kleiner Rothaar“ an oder der „Briloner Waldfeenpfad“ mit 3 Kilometern Länge und rund 9 Erlebnisstationen. Alle Thementouren findet ihr auf der Seite des Naturparks Sauerland Rothaargebirge.

Wandern mit Kindern auf dem Löwenzahn-Erlebnispfad in Nettersheim

Den Spuren der Römer folgen oder jahrtausendalte Fossilien entdecken? Auf dem Löwenzahn-Erlebnispfad in Nettersheim geht es auf der Wanderung für Kinder in NRW auf den 5 Kilometern durch die spannende Geschichte der Region. Ganze 20 Mitmach-Stationen warten hier darauf, von den kleinen Abenteurern entdeckt zu werden. Diese wurden von der bekannten Kindersendung „Löwenzahn“ gestaltet. Begleitet wird der Weg an den Infotafeln von Olly dem Igel.

Wandern mit Kindern auf dem Kaleidoskopweg im Teutoburger Wald

Auch im Teutoburger Wald gibt es für Kinder beim Wandern in NRW eine Menge zu entdecken. Der 6 Kilometer lange Kaleidoskopweg in Bad Driburg zeigt an rund acht Stationen tolle Einblicke und Ausblicke. Die auf dem Weg verstreuten Riesen-Kaleidoskope sorgen für wahre Faszination beim Zusammenspiel von Glas und Licht.

Da fällt die Wahl gar nicht so leicht, aber zum Glück ist die schöne Jahreszeit lang und bietet genug Zeit, um die außergewöhnliche Natur beim Wandern mit Kindern in NRW zu entdecken.