11.05.2021 | Genuss unterwegs
Gutes für Körper und Seele!

Die besten Ideen für einen Wellnesstag zu Hause

Lust auf Urlaub? Dann verwandeln wir dein Zuhause heute in einen Wellness-Tempel. Ein Tag Entspannung in den eigenen vier Wänden mit allem Drum und Dran kann wie eine Woche Urlaub wirken. Lassen wir also den Alltag mal Alltag sein und uns einfach treiben. Damit der Wellnesstag auch seine volle Wirkung entfalten kann, haben wir dir in diesem Beitrag unsere besten Ideen für einen Wellnesstag zusammengestellt. Ein Tipp vorweg: Am besten legst du dir einen Tag fest und lässt an diesem deinen Terminkalender leer. Schau, dass Wocheneinkauf, Wohnungsputz und Co. erledigt sind und schalte dein Smartphone dieses eine Mal aus. Tschüss Welt, hallo Auszeit!

Was ist Wellness überhaupt?

Wellness ist heute in aller Munde. Was aber steckt eigentlich hinter dem Wort, das seit einigen Jahren kaum mehr aus der Medienlandschaft wegzudenken ist?

Auch wenn die sogenannte Wellnessbewegung bereits 1990 begann, prägte US-Mediziner Dr. Halbert L. Dunn Wellness als festen Bestandteil in unserem Wortschatz. Seiner Ansicht nach ist Wellness ein Weg, ein kultivierter Lebensstil, der gesundheitsfördernd wirkt und dauerhaft das Wohlbefinden anhebt. Dabei stehen Bewegung, Ernährung, Entspannung und das soziale Umfeld im Fokus. Jeden Tag soll „Wellness“ die Lebensqualität steigern, für Ausgeglichenheit sorgen und Lebensfreude bringen. Klingt doch nach einem guten Ziel, oder? Dann lass uns zusammen an die Startlinie treten und mit einem Wellnesstag in deinem Home-Spa beginnen. Was du dafür brauchst, erfährst du nachfolgend.

5 Wellness-Tipps für deinen persönlichen Wellnesstag

Stress? Den setzen wir heute mal vor die Tür. Mutti wollte anrufen? Nicht heute, denn heute nehmen wir uns zu 100 % Zeit für uns. An einem Wellnesstag gibt es keine Verpflichtungen, Termine oder Zeitdruck. Ein ungefährer Plan reicht heute vollkommen aus. Tauche ab und lass es dir so richtig gut gehen.

Tipp 1 für den perfekten Wellnesstag: genussvoll frühstücken

Guten Morgen, Sonnenschein. Der Wellnesstag beginnt, klar, ohne Wecker. Und der beste Start gelingt mit einem richtig leckeren Frühstück. Was auf den Teller landet? Wer es herzhaft mag, setzt heute auf Vollkornbrot oder Brötchen mit zum Beispiel Ziegenkäse-Creme, Rohkost und unserem Aufschnitt. Oder eine Schale Müsli mit frischen Früchten und leichtem Joghurt. Dazu passt an einem Wellnesstag eine Tasse Kräutertee, der auch über den ganzen Tag hinweg getrunken seine positiven Eigenschaften entfalten kann. Pfefferminztee wirkt belebend, während Brennnesseltee bei der Entgiftung des Körpers unterstützen kann. Wer gerne Kamillentee bevorzugt, profitiert von seiner wohltuenden und beruhigenden Wirkung.

Tipp 2 für den perfekten Wellnesstag: Bewegung, wie sie dir gefällt

Bewegung ist gesund. Auch an einem Wellnesstag kann die Aktivität eine wichtige Rolle spielen, aber bitte entspannt. An einem Tag, der dazu dient, zur Ruhe zu kommen, eignen sich idealerweise sanfte Sportarten. Yoga, Pilates oder Qi-Gong machen eine gute Figur. Aber auch einfach raus an die frische Luft kann jetzt genau das Richtige sein. Höre am besten auf dein Bauchgefühl. Und wenn dich heute mal die Couch ruft? Wunderbar, Buch geschnappt, ab in die Waagerechte und ein paar leckeren Snacks immer griffbereit. Es geht heute schließlich darum, was dir guttut.

Tipp 3 für den perfekten Wellnesstag: Peelings, Masken und Co.

An einem Wellnesstag kümmern wir uns zudem einmal ausgiebig um unsere Haut. Dazu startest du mit einem Körperpeeling unter der Dusche. Mische 1 EL braunen Zucker oder 1 EL Meersalz mit Oliven- oder Sesamöl. Ein Schuss Organgensaft sorgt für einen zusätzlichen Vitamin-Kick. Die Mixtur trägst du in kreisenden Bewegungen auf, lässt sie kurz einwirken und wäscht sie anschließend mit warmem Wasser ab. Die Zutaten verwöhnen deine Haut mit Nährstoffen und die feinen Körner entfernen sanft abgestorbenen Hautschuppen.

Nach der verwöhnenden Dusche kannst du deiner Gesichtshaut mit einer selbst gemachten Maske etwas richtig Gutes tun. Mische dazu eine halbe Avocado, die gute Fettsäuren mitbringt, einen EL Bio-Honig und einen EL Quark in einer kleinen Schale und trage die Maske auf die gereinigte Haut auf. Anschließend 10-15 Minuten einwirken lassen und mit warmem Wasser abnehmen.

Tipp: Aus dem angebrochenen Quark, der anderen Hälfte der Avocado, einigen Früchte nach Wahl, einem Schuss Honig und als Topping Nüsse oder Schokoraspel zauberst du dir einen leckeren Obstsalat und schlemmst diesen, während deine Haut so richtig Energie tankt.

Tipp 4 für den perfekten Wellnesstag: Mal an ganz unten denken

Unsere Füße vernachlässigen wir oft im Alltag. Dabei spielen sie im wahrsten Sinne des Wortes eine tragende Rolle in unserem Leben. Ein Wellnesstag ist die perfekte Gelegenheit mal „Danke, Füße“ zu sagen und diese mit einer ausgiebigen Fußmassage zu verwöhnen. Die beste Vorbereitung ist ein 15-minütiges Fußpflege-Bad, das sich im Handumdrehen selbst machen lässt. Dazu einfach 1 EL Honig und etwas Vollmilch in warmes Wasser geben. Schon freuen sich die Füße über wertvolle Nährstoffe und du später über eine seidig weiche Haut. Im Anschluss erhalten die Füße eine Massage. Dazu nimmst du einen Klecks Öl oder eine fetthaltige Creme und arbeitest dich in kleinen, kreisenden Bewegungen die Fußsohle hoch von der Ferse bis zu den Zehen. Das kannst du mehrmals wiederholen. Danach nimm dir jede Zehe einzeln vor und drücke diese sanft. Auch die Oberseite sollte nicht vernachlässigt und mit sanften Bewegungen massiert werden. Anschließend ziehst du dir warme Socken an, legst deine Beine hoch und genießt das wohlige Gefühl entspannter Füße.

Jetzt bist du an der Reihe. Wann der perfekte Zeitpunkt für einen Wellnesstag ist? Vielleicht genau jetzt. Entspann dich mal wieder so richtig. Und keine Sorgen, der Alltag wird auch morgen noch auf dich warten, nur, dass du diesem nach einem Wellnesstag wieder mit richtig positiver Energie entgegenblicken kannst.

Ein letzter Tipp: Hier findest du die perfekte musikalische Untermalung für deinen Wellnesstag: Peaceful Hideaway.